Linsen-Maroni-Eintopf

Über das Rezept


Linsen eignen sich hervorragend als Proteinquelle und liefern zudem auch wertvolle Ballaststoffe, wichtige Mineralstoffe wie Eisen, Magnesium und Zink.
Sie gelten auch als blutzuckerregulierend.
Alles was dir in deiner Zyklusgesundheit gut tun!

Vor allem in der Follikelphase ist ein verstärkter Fokus auf proteinreiche Lebensmittel sinnvoll. Es unterstütz deinen Körper im Aufbau von Körpergewebe.

Zutaten

Zutaten

  • Maroni vorgekocht ca. 100g. 

  • 1-2 Knoblauchzehen

  • 200g Berglinsen

  • Thymian

  • Lorbeer 

  • Chili - wenn man mag :-) 

  • gewürfelte Tomaten aus der Dose

  • Salz, Pfeffer nach Belieben 

  • Öl zum Anbraten

  • Klecks (pflanzlichen) Joghurt 


Zubereitung

Zubereitung: 

  1. Knoblauchzehe fein schneiden. 

  2. Öl in einem Topf erhitzen und Knoblauch und Linsen hinein geben und etwas anschwitzen. 

  3. Danch Tyhmian und Lorbeer hinzufügen und mit Wasser ablöschen, sodass die Linsen gut bedeckt sind. 

  4. Nun zugedeckt köcheln lassen bis die Linsen bissfest sind (Ca. 25 Minuten)

  5. In der Zwischenzeit die Chili Schote fein hacken und die Maroni halbieren oder vierteln. 

  6. Nun die gewürfelten Tomaten, Chili und Maroni zu den Linsen geben, mit Salz und Pfeffer abschmecken und noch ein paar Minuten weiter köcheln. 

  7. Zum Servieren: Linsen in eine Schüssel geben, einen Klecks Joghurt obendrauf und nach Belieben Chili garnieren.